Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

missio_ebooks_01_2013

missio magazin 1/201318 tik und Karton in der Nähe der Mullberge leben und dort nach ver- wertbarem Abfall suchen, bessere Lebensbedingungen zu schaffen. Seither konnten mit Förder- und Spendengeldern funf Siedlungs- zentren errichtet und ein nahegele- gener Steinbruch erworben werden. Profitiert haben davon mittlerweile 20000 Menschen, durch kleine, zweckmäßige Häuser und dadurch, dass sie nun einer wurdigen Arbeit nachgehen können. Denn ‚Akama- soa‘ bietet neben dem Eigentum an einem Haus auch Arbeitsplätze, unter anderem in den Bereichen Metall- und Holzverarbeitung so- wie Bauwesen und im eigenen Steinbruch. Das ist Infrastruktur auf dem Boden der Tatsachen – und doch so wirkungsvoll. Wirkungsvolle CSR-Partnerschaften Unternehmen, die im Rahmen ihrer Corporate Social Responsibi- lity (CSR) nach wirkungsvollen Engagements suchen, wie bei- spielsweise das Projekt in Antana- narivo, finden im Club der guten Hoffnung einen verlässlichen Part- ner. Projekte zum Ausbau von Infrastruktur bilden – neben den Themen Menschenrechte, Förde- rung von Frauen und Bildung – den Schwerpunkt der Arbeit des Clubs. << S. Schwab Fotos:JörgBöthling(4),picturealliance/MalteChristians,missio missio unternehmerische verantwortung >> Der Betrag ist korrekt und sprengt dennoch die Vorstellungs- kraft vieler unserer Mitbürger. Dennoch ist es möglich, mit nur 6508 Euro neuen Lebensraum und Perspektiven fur viele zu gestalten. Genau das hat ein Projekt zum Ziel, das vom Club der guten Hoffnung auf Madagaskar geför- dert wird – wirkungsvolle CSR- Arbeit vor Ort. Bereits seit 1989 engagiert sich in Antananarivo, der Haupt- stadt Madagaskars, die Vereini- gung ‚Akamasoa‘. Das Ziel: Fur Menschen, die in Hutten aus Plas- INFRASTRUKTUR AUF DEM BODEN DER TATSACHEN Für 6508 Euro Lebensraum und Perspektiven für Menschen auf Madagaskar schaffen Konkret handeln: Unternehmen und Betriebe aus Deutschland können die Vereini- gung ,Akamasoa’ und somit die Menschen in Madagaskar direkt unterstützen, zum Beispiel durch die Übernahme der Kosten für ein Haus im Wert von 6508,- Euro. Weitere Projekte zur Unterstüt- zung von Infrastrukturmaßnah- men, finden Sie unter www.club-der-guten-hoffnung.de/ wirkung/infrastruktur 18-19_CSR_Untern_13-01:18-19_CSR_Untern_13-01 26.11.2012 11:27 Uhr Seite 18

Pages