Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

missio_ebooks_03_2014

>> Vom 7. bis 9. Februar begaben sich zehn Stifter und Freunde von missio gemeinsam mit Carola Meier von der Stiftung ecclesia mundi auf die „Spuren der Wittelsbacher am Rhein“. Die Reise führte die Teilnehmer nach Mann- heim, in den Odenwald, nach Speyer und zur Villa Ludwigshöhe, der Sommerresidenz von König Ludwig I., der vor über 175 Jahren den Ludwig Missionsverein gründete. Bis heute lebt sein Werk dank vieler Unterstützer unter dem Namen missio weiter. Durch zahlreiche Zustiftungen zur Stiftung ecclesia mundi hat missio vor elf Jahren außerdem ein stabiles Fundament hinzugewonnen, mit dem eine beständige Projektarbeit in Afrika, Asien und Ozeanien gewährleistet werden kann. „Die Stifterreisen sind Angebote an Menschen, diegleicheInteressenhaben,weilsieausÜberzeugungGutestununddieFreu- de daran haben, historisch-kulturell zu reisen“, sagt Carola Meier. Eindrücke der Reise Das erste Mal mit dabei waren Anna-Maria und Norbert Ingen- lath, die missio bereits seit über 15 Jahren verbunden sind. In einer E-Mail schildern sie ihre Eindrücke der Reise: „Normalerweise reisen wir ger- ne auf eigene Faust, weil wir uns in einer großen Reisegruppe nicht so recht wohl fühlen, aber dieses Angebot versprach eine kleine Gruppe mit individueller Betreuung. Und diese Hoff- nung wurde nicht enttäuscht. Ein Höhepunkt der Reise war die Villa Ludwigslust oberhalb von Eden- koben. Eingebettet in eine alte Pflanzung von Edelkastanienbäumen, die er so schätzte, baute sich Ludwig I. 1848 seine Sommerfrische. Wir waren be- eindruckt von der spektakulären Aussicht von der Terrasse. Die Wolken hat- ten sich über Nacht verzogen, die Luft war klar, und so konnten wir unsere Augen über die Rheinebene bis an den Horizont wandern lassen. Am letzten Tag erlebten wir dann Speyer. Zuerst feierten wir den Sonntagsgottesdienst im romanischen Kaiserdom mit lateinischen Gesängen, dann führte uns Weihbischof Otto Georgens, Mitglied des Zentralrates von missio und des Stiftungsrates der Stiftung ecclesia mundi, durch den Dom und die Krypta. Insgesamt wird uns die Stif- terreise in guter Erinnerung bleiben.“ Informationen zur nächsten Stifterreise gibt es in einer der nächsten Ausga- ben des missio magazins oder unter www. missio.com. << missio magazin 3/201416 Ihre Ansprech- partnerin für Stifter: Carola Meier Telefon: 089 / 51 62-237 Fax: 089 / 51 62-350 E-Mail: c.meier@missio.de Anna-Maria und Norbert Ingenlath (3. u. 2. v. r.) und die missio-Reisegruppe. missio stifter was kommt> +++ Donau-Schifffahrt für Stifter: missio und die Stiftung ecclesia mundi laden ihre Stifter und Unterstützer während des diesjährigen Katholikentages in Regensburg am 29. Mai, von 16 bis 20 Uhr, zu einer Schifffahrt mit weltkirchlicher Begegnung und zum Austausch auf der Donau ein. Weitere Informatio- nen gibt es bei Carola Meier. SCHLÖSSER, LANDSCHAFTEN UND BLEIBENDE EINDRÜCKE

Seitenübersicht