Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

missio_ebooks_06_2012

missio magazin 6/201236 Zubereitung: 1. Hähnchenkeulen säubern und sichtbares Fett abschneiden. Mit Salz und Kurkuma einreiben und beiseite stellen. 2. Das Öl in einem Topf bei etwas mehr als mittlerer Tempera- tur erhitzen. Curryblätter, Kreuz- kümmel und Fenchelsamen darin einige Minuten braun anbraten, bis sie aromatisch duften. Dabei den Topf schwenken, damit sie nicht anbrennen. 3. Lorbeerblätter und Zwiebel zugeben und 6 bis 8 Min. anbra- ten, bis die Zwiebeln leicht gebräunt sind. Ingwer- und Knoblauchpüree zufügen und 1 Min. rühren. Die Tomaten in den Topf gleiten lassen und alles so lange köcheln lassen, bis es zu einer Paste eingekocht ist. 4. Koriander und Cayennepfeffer mit etwas Wasser anrühren und in den Topf geben. Nochmals unter Rühren 1 Min. köcheln lassen, dann vom Herd nehmen. 5. Die Hähnchenkeulen mit der Haut nach unten in den Topf legen und das Fleisch mit der Paste ein- HÄHNCHEN MADURAI MASALA ZUTATEN Für 4 Personen: 4 Hähnchenkeulen mit Haut 2 TL Salz 1/2 TL gemahlene Kurkuma 3 EL Öl 10 Curryblätter 1/2 TL Kreuzkümmel- samen 1/2 TL Fenchelsamen 3 Lorbeerblätter 200 g Zwiebel, in feine Streifen geschnitten 1 EL frisch pürierter Ingwer 1 EL frisch pürierter Knoblauch 150 g Tomaten, halbiert 1 TL gemahlener Koriander 1/2 TL Cayennepfeffer 1 EL gehackte Korianderblätter 10 frische Minzblättchen, zerpflückt Rezept (Foto: Jacqui Small) entnommen aus: TERRY TA ASIA KOCHSCHULE Dorling Kindersley Verlag, 288 Seiten, über 1.000 Farbfoto- grafien. 19,95 Euro reiben. Den Topf schließen und zu- rück auf den Herd stellen. Das Fleisch bei geringer Temperatur einige Minuten auf der Hautseite anbraten, dann mit 2 EL Wasser ablöschen. 6. Die Hähnchenkeulen wenden und im geschlossenen Topf ca. 15 Min. schmoren, bis sie gar sind. (Für die Garprobe einen Spieß in die dickste Stelle stechen: Der aus- tretende Saft sollte klar sein.) 7. Mit Koriander und Minze bestreuen, den Topf wieder schlie- ßen und vom Herd nehmen. Heiß mit Fladenbrot oder Basmatireis servieren. 36-37_gusto_12-06:36-37_gusto_12-06 01.10.2012 16:01 Uhr Seite 36

Pages