Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

missio_ebooks_06_2012

missio magazin 6/2012 05 32 BLICKWECHSEL Saubere Arbeit - Justine Kayembe kämpft sich durch den deutschen Alltag. 38 VORDERGRUND Beten in Beirut: Der Libanon gilt im Nahen Osten als „christlicher Staat“. Doch der Einfluss von Maroniten, Melkiten und Orthodoxen nimmt ab. 40 VOR ORT Zwischen Berg und Tal - das Dorf Tapini ist ein Tor zur Außenwelt für die Menschen im Hochland von Papua-Neuguinea. 403232 18/21 STIFTER, STIFTUNGEN UND UNTERNEHMEN Siegfried Michl: Stiften steckt an / Wie man den Ertrag von sozialem Engagement messen kann / Zuhause für Jugendliche mit HIV / Aktion: helfen statt schenken. 22/23 SEHEN, HÖREN, ERLEBEN Kunst, Kulturkalender, Medientipps 24/31 VOR ORT: INDIEN Der tanzende Jesuit: Wie P. Saju George die Tradition des indischen Tempeltanzes weiterentwickelt - zum Wohle der Menschen. 32/33 BLICKWECHSEL Zwei Menschen mit einem großen Herz für andere: Justine Kayembe setzt sich für ältere Menschen ein und Komi Dayo für Kinder. 34/35 HUMOR/AUSGERECHNET Vogelgrippe oder Schweinepest? Der Kabaret- tist Urban Priol ist gespannt, welche Krank- heit uns in diesem Herbst Angst einjagen wird. 36/37 GUSTO Madurai Masala: Hähnchen auf Indisch, gewürzt mit Blättern des Currybaumes. 38/39 IM VORDERGRUND Im Nachbarland Syrien tobt der Krieg, und auch in Beirut sind Spannungen zu spüren. Zur Lage der Christen im Libanon. 40/45 VOR ORT: PAPUA-NEUGUINEA Im Tal von Tapini: Eine abgelegene Bergstation, in der die Menschen aus dem Hochland Schulbildung und Kranken- versorgung bekommen. 46/47 MOMENTE DER STILLE 48/49 DIALOG GUT GEDACHT IMPRESSUM 50/51 EIN TAG IN... ... Port Moresby. Die Hauptstadt von Papua-Neuguinea gilt als gefährlichste Stadt der Welt. 38 inhalt 6/2012 04-05_inhalt_12-06_!!:04-05_inhalt_12-06 01.10.2012 15:09 Uhr Seite 5

Pages